Mein erstes Interview

Spannende Fragen haben sich Sarah und Rahel von Clue Writing für das erste Interview meines Lebens ausgedacht.

Hier eine Kostprobe:

„Zu guter Letzt wollen wir es aber doch noch ganz genau wissen. Du stehst in einem verlassenen Gebäude im Schatten, hältst deine Neun-Millimeter-Pistole umklammert, während sich ein zwielichtiger Kapitalist und ein RAF-Terrorist mit gezogenen Waffen gegenüberstehen. Es bleiben dir nur wenige Atemzüge, dich zu entscheiden, ob du jemandem helfen willst und wenn ja, wem. Was tust du?

Ich halte es mit Professor Johannson aus der »Machtfrage«: »Gewalt ist kein legitimes Argument«, sagt er. »Niemand darf die Erfahrung machen, dass er mit Gewalt etwas bewirken kann.« Also sichere ich meine Knarre, stecke sie in den Hosenbund und gehe. Als ich draußen in meinen Wagen steige, höre ich zwei Schüsse. Alles im Leben gleicht sich irgendwie aus, denke ich. Ich lege den Tag beiseite wie einen alten Aktendeckel, fahre in die Stadt und kauf mir ein Spaghettieis. Mit Himbeersoße.“

Das komplette IntervFeatured imageiew:

http://www.cluewriting.de/clue-writing-interview-bettina-kerwien/#more-3812

Vielen herzlichen Dank an Clue Writing für diese tolle Erfahrung!

Wer bei meiner Leserunde auf Lovelybooks mitmachen möchte, kann sich bis morgen noch bewerben:

http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Kerwien/Machtfrage-1134913630-w/leserunde/1154985002/

Der Verlag stellt 20 Bücher zur Verfügung, die Ihr gewinnen könnt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s